Produktion 2018: Ein Lottogewinn ist nicht immer ein Glücksfall

Auch 2018 dürfen sich die Besucher des Theaters Magden auf ein besonderes Stück freuen. Die Komödie, welche durch den irischen Film „Waking Ned Devine“ inspiriert wurde, verspricht Nachdenkliches und Lacher zugleich.

Die Kugeln sind gefallen! Die Produktion 2018 ist ausgewählt und heisst „Die Frauen von Killing“. In dieser schwarzen Komödie von Norbert Franck wurde das idyllische Dörfchen Killing von einem grauenhaften Unglück überschattet. Bei einem Kegelausflug verloren 49 Männer des Dorfes vor Jahren durch einen tragischen Busunfall ihr Leben. Die Frauen organisieren sich so gut es geht selber und halten das Dorfleben aufrecht. Zur Ablenkung singen sie in einem Chor, welcher bald seinen grossen Auftritt mit einem Liederabend hat. Mitten in die Probearbeiten platzt die Nachricht, dass ein Tippschein aus Killing im Lotto den Jackpot von 23.5 Mio Franken gewonnen hat. Die Tippgemeinschaft des Frauenchores hat gewonnen und alle Probleme sind auf einen Schlag vorbei… oder doch nicht?

Ein Stück, welches nicht nur zu unterhalten versteht, sondern auch Ethik, Moral, Macht und Gier in einem Spannungsfeld erscheinen lässt, in welchem sich der Zuschauer fragen kann „Wozu bin ich bereit, oder heiligt der Zweck doch alle Mittel?“. Die Premiere findet am 17. November 2018 statt mit vier darauffolgenden Aufführungen am Sonntag, Mittwoch, Freitag und Samstag. Der Vorverkauf wird am 22. Oktober 2018 eröffnet. Das Stück wurde durch Roland Graf übersetzt und überarbeitet. Regie führt Elisabeth Emmenegger.

Unterstützt wird die Theatergruppe dieses Jahr durch Evelyne Bernardi, welche die Gesangseinlagen mit unserem Ensemble eintrainiert. Schliesslich wird im Stück auf einen Liederabend geprobt. Und so schlagen sich dieses Jahr die Mitspieler nicht nur mit Text sondern auch mit ABBA, Roberta Flack etc. herum.

Für die gestalterische Umsetzung des Flyers konnte einmal mehr der bekannte Künster Dirk Koy gewonnen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.