Es läuft rund für das Freilichttheater „Deschliken 1437“

Das OK und alle Beteiligten sind voll im Einsatz. Die Produktion „Deschliken 1437“ läuft spielerisch und logistisch auf Hochtouren.

Walti Trummer, der sich schon einige Jahre für den Bühnenbau der Produktionen von Theater Magden verantwortlich zeigt, schaut zufrieden auf die Häuser von „Deschliken 1437“. Für die Erstellung des Bühnen-Dorfes sind verschiedene Teams rund um das Theater Magden an etlichen Samstagen im Einsatz. „Einfach toll, wie viele sich mit mir für den Bühnenbau engagieren“, findet Walti Trummer an diesem frühlingshaften Samstag Ende März. „Die drei Häuser haben wir nun erstellt. Eine Giebelfassade und zwei Seitenwände, die noch zusammengeschraubt werden. Nächsten Samstag bauen wird die Kirche.“

„Die Schauspieler sind nun vollständig“, erklärt Roland Graf, Autor des Stücks, Präsident und künstlerischer Leiter von Theater Magden. „Die Produktion ist gut angelaufen und es finden Detail- wie Szenenproben statt.“ Im Blick auf die Logistik rund um den Huetgrundhof, wo sich das Freilichttheater abspielen wird, zeigt sich der Verantwortliche Hansjörg Adler sehr zufrieden. Für das Rahmenprogramm konnten viele Mitwirkende gewonnen werden. „Am letzten Mittwoch haben Hansjörg und ich die Vertreter der teilnehmenden Vereine bei Marcel Bürgi auf dem Hof getroffen“, erklärt die Verantwortliche für das Rahmenprogramm, Elisabeth Emmenegger. „Die Musikgesellschaft betreut den Grill mit Würsten und Schnitzelbrot. Die Schützen werden eine „Bierschwemme“ organisieren, die Damenturnerinnen die Cüplibar mit Häppli, die Seniorinnen und Senioren von SFS eine Zvieriplättlistube. Dann gibt`s einen Kaffeewagen mit Süssigkeiten, einen Stand vom Natur- und Vogelschutzverein mit mittelalterlichen Lebensmitteln und Salben. Schülerinnen und Schüler der Primarschule Magden werden im Fach Textiles Werken etwas zur Dekoration beisteuern, die Musikschule tritt mit verschiedenen Gruppen auf, der Männerchor singt bei der Premiere und Derniere und auch die Alphornbläser werden spielen. Mit weiteren Gruppen bin ich in Kontakt.“

„Ich möchte an alle Supporter ein grosses Dankeschön ausrichten“, sagt Jeannette Adler, Verantwortliche für das Sponsoring. Ebenfalls erfreut zeigt sich Finanzchef Max Emmenegger. „Die AKB in Magden übernimmt den direkten Vorverkauf ab dem 1. Juni 2019“, schildert er. „Ebenfalls ab dem 1. Juni ist der Online-Vorverkauf über die Homepage von Theater Magden möglich. Der telefonische Vorverkauf ist ab dem 1. Juli 2019 geplant, jeweils dienstags und donnerstags von 17 bis 19 Uhr. “

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.