Allgemein

Theater 2020 verschoben

Aufgrund der Erlasse des Bundesrates vom 29. Oktober 2020 und den zu erwartenden Verschärfungen verschieben wir die Produktion 2020. Zum zweiten Mal werden wir dieses Jahr kurz vor der Ziellinie gestoppt. Wir hätten es uns einfach machen und wie so viele bereits im Frühling 2020 entscheiden können, dass wir es gar nicht versuchen. Dies ist jedoch nicht unsere Einstellung. Wir…
Mehr Lesen

Mitteilung des Präsidenten – Vorverkauf verschoben

Aufgrund der aktuellen Unklarheit und den Ideen, welche rund um COVID-19 im Raum stehen, verschieben wir den Vorverkauf von „Wir sind noch einmal davongekommen“ um eine Woche. Über das weitere Vorgehen informieren wir hier. Liebe Theaterfreunde Uns war bewusst, dass die Organisation eines solchen Anlasses herausfordernd sein würde. Aber dies hat uns noch nie abgeschreckt. Unser Ziel ist es, uns…
Mehr Lesen

Produktion 2020: Wir sind noch einmal davongekommen

Die Besucher des Theaters Magden dürfen sich in diesem speziellen Jahr auf ein besonderes Stück freuen. Das komödiantische Drama ist aktueller denn je, und führt unsere Geschichte absurd und trotzdem mit einer starken Botschaft. Was für ein Jahr! Alles war vorbereitet und geplant. Das Theater Wylaub probte bereits für die Aufführungen im Mai auf dem Dornhof, dass Stück für das…
Mehr Lesen

Zum Jahreswechsel

Liebe Theaterfreunde Langsam neigt sich das 2019 dem Ende entgegen. Ein Jahr, welches für die Mitglieder und allen Helfern von Theater Magden in die Geschichte eingehen wird. Es war ein arbeitsreiches, probenintensives und emotionales Jahr. Ein Jahr, das sich tief in unsere Herzen eingebrannt hat. Wir sagen Ihnen allen Danke für Ihre Unterstützung – Ihren Besuch – Ihre vielen positiven…
Mehr Lesen

Deschliken – Spielervorstellung Anselm, der Ältere

Bis zur Premiere stellen wir jeden Tag einen Spieler unseres Freilichtspiels „Deschliken 1437 – Letzte Stunden eines Dorfes“ vor. Roland Graf / Anselm Roland Graf steht nunmehr seit 31 Jahren auf der Bühne. «Meine erste Rolle wurde mir durch die Dorfpfarrerin und Leiterin der Jugendtheatergruppe vermittelt. Seither spielte ich in allen Genres von Komödien über Dramen bis zu Musicals auf…
Mehr Lesen

Deschliken – Spielervorstellung Elisabeth, die Ältere / Mutter

Bis zur Premiere stellen wir jeden Tag einen Spieler unseres Freilichtspiels „Deschliken 1437 – Letzte Stunden eines Dorfes“ vor. Elisabeth Emmenegger / Mutter, die Deschliken erlebt hat Elisabeth Emmenegger ist seit 22 Jahren beim Theater Magden, wo sie als Ersatzspielerin angefangen hat. «Neben dem Theater begeistere ich mich für Reisen und Sport.» Elisabeth erscheint in unserem Stück als Erzählerin. Aber…
Mehr Lesen

Deschliken – Spielervorstellung Gefolgsmann 2

Bis zur Premiere stellen wir jeden Tag einen Spieler unseres Freilichtspiels „Deschliken 1437 – Letzte Stunden eines Dorfes“ vor. Nicolas Hunziker / Gefolgsmann 2 Der Gymnasiast ist eine „last-minute“ Verpflichtung. Als wir schon nicht mehr damit rechneten, dass wir die Rolle besetzen können und die Programmhefte schon im Druck waren, kam die spontane Zusage von Nicolas, was uns sehr freut….
Mehr Lesen

Deschliken – Spielervorstellung Gefolgsmann 1

Bis zur Premiere stellen wir jeden Tag einen Spieler unseres Freilichtspiels „Deschliken 1437 – Letzte Stunden eines Dorfes“ vor. Walter Trummer / Gefolgsmann 1 «Ich bin durch Heidi Moser über das Projekttheater 2008 in den Theaterverein gekommen und gestalte seither das Bühnenbild.» Walti Trummers Hobbys sind Ausdauersportarten wie Joggen und Velofahren, Skifahren, Gartenarbeit, Töpfern und Malen. Auch der Abt von…
Mehr Lesen

Deschliken – Spielervorstellung Abt von Lützel

Bis zur Premiere stellen wir jeden Tag einen Spieler unseres Freilichtspiels „Deschliken 1437 – Letzte Stunden eines Dorfes“ vor. Andreas Kägi / Abt von Lützel, Conrad Holziker aus Sissach «Inspiriert durch das Dorftheater Zeiningen war Theaterspielen seit der Kindheit ein Traum, der sich im 37. Lebensjahr endlich erfüllte.» Seit 2010 engagiert sich Andreas Kägi für den Theaterverein Zeiningen sowie in…
Mehr Lesen