Bekanntmachung: Produktion 2022

Wir haben entschieden die diesjährige Produktion „Lysistrata – Der Krieg muss weg!“ nicht aufzuführen.

Die russische Invasion in den souveränen Staat Ukraine hat die Form eines bewaffneten Konfliktes deutlich überschritten. Es ist Krieg in Europa, mit all seinen Konsequenzen und ungeheurem Leid bei vielen Menschen. Es ist nicht abzuschätzen wie lange dieser Krieg dauern wird, wie er sich weiter entwickeln wird und wie direkt und indirekt wir auch in Westeuropa am Ende betroffen sind, sei es auch durch Versorgungsengpässe oder Flüchtlingsströme. Dieser Krieg zeigt einmal mehr, dass wir Frieden nicht für selbstverständlich nehmen dürfen.

Aus Pietätsgründen sehen wir daher von unserer geplanten Produktion „Lysistrata – Der Krieg muss weg!“ ab.

Auch wenn das Stück eine Komödie ist, auch wenn es alles andere als Gewaltverherrlichung ist, auch wenn es mit der aktuellen Situation überhaupt nichts zu tun hat, ist allein die Tatsache, dass die Rahmenhandlung logischerweise Krieg ist, nicht wegzureden. Grundsätzlich vertreten wir die Meinung, dass Kunst und Kultur sich keinem Aussendruck beugen darf, die einer Zensur gleichkommt. Manchmal muss sie sogar ganz bewusst die Hand in eine Wunde legen. Als professionelles Staatstheater mit entsprechendem Publikum ist das Stück kein Thema. Wir dürfen allerdings nicht vergessen, dass wir am Ende – egal wie gut wir sind – immer noch ein Dorfverein irgendwo im Fricktal sind. Wir verändern die Welt nicht! Oder vielleicht gerade durch solche Gesten!

Wir suchen nun irgendetwas Neues für unsere Produktion im November 2022.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.