Aufführungen im November 2022

Theater Magden aktiviert seine Untersektionen und bringt im Herbst drei Stücke zur Unterhaltung des Publikums in den Gemeindesaal.

Anfangs Jahr sah es nicht einfach aus für das Theater. Die Pandemie hat Spuren hinterlassen, das Aufführungskonzept musste aufgrund äusserer Einflüsse überdacht werden und dann kam der Krieg in der Ukraine, was das Aufführen des geplanten Stückes „Lysistrata – Der Krieg muss weg“ verunmöglichte. Die gesamte Vorbereitung, Bearbeitung, Konzeption war alles für den Mülleimer.
Da eine Produktion, welche viele Spieler auf einmal benötigt, einen Vorlauf von rund einem Jahr braucht, waren wir mit allem zu spät. Deshalb haben wir uns entschieden, dass wir in kleineren Gruppen, welche agiler arbeiten können, weiterarbeiten. Alle weiteren Projekte 2022 mussten schweren Herzens abgesagt werden, um in der kurzen, verbleibenden Zeit intensiv zu arbeiten.

Drei Theaterstücke in der gleichen Spielzeit

Die Sektion „Wylaub“ bringt für Magdemer Verhältnisse einen Klassiker auf die Bühne: „D’Tante Galathe“. Wer jetzt sagt, das kenne er nicht, war 1968 nicht am Theater in Magden. Da wurde dieses Stück nämlich im ehrwürdigen Saal der „Sonne“ aufgeführt. Hansjörg und Jeannette Adler bringen dieses Lustspiel nach über 50 Jahren wieder nach Magden und es soll eine Reise in die Vergangenheit werden, so wie damals eben Theater gespielt wurde. Diesem „alten“ Lustspiel stellen wir ein zeitgenössisches Stück gegenüber. „Vier mal Eins“ ist in mancherlei Hinsicht eine Premiere. Es ist ein Jugendtheater „JuThe“, das heisst erstmalig werden Jugendliche im Theater Magden ein Stück bestreiten. Und es ist das Regie-Erstlingswerk bei Theater Magden von Fanny Dillier. Wir freuen uns, eine Jugendsektion in unserer Mitte zu wissen. Das Stück wird uns humoristisch in die Probleme und Sorgen von vier Teenies entführen, welche an der Haltestelle auf den Bus warten müssen. „DRAMagden“ wartet mit dem Klassiker „Der Letzte der feurigen Liebhaber“, einer Broadwaykomödie aus dem Jahr 1969 von Neil Simon, auf. Roland Graf inszeniert dieses Stück rund um den Wunsch einer ausserehelichen Affäre mit zwei Spielerinnen des Ensembles und der Schauspielerin und Singer/Songwriterin Ámaris aus London. Wer Neil Simon kennt, weiss, dass er sich auf viel Witz und Komik freuen darf.

Während dem das Boulevard-Stück „Der Letzte der feurigen Liebhaber“ von Neil Simon ein abendfüllendes Stück ist, welches DRAMagden gibt, wird das Jugendstück „Vier mal Eins“ und das Lustspiel „D’Tante Galathe“ zusammen aufgeführt.
Am Samstag eröffnet DRAMagden das Theaterfestival. Ein Willkommensapéro wird vom Theaterverein spendiert. Am Sonntag folgt eine Matinée mit JuThe und Wylaub. Ein Kaffee/Tee und das dazugehörige Gipfeli werden offeriert. Am Sonntagabend steht dann bereits wieder DRAMagden auf der Bühne.

Abschluss mit besonderem Highlight

Das Theaterfestival findet seinen Abschluss am Samstag, 26. November 2022 mit einer Besonderheit. An diesem Abend wollen wir „Sonnensaal-Atmosphäre“ im Gemeindesaal zeigen und Theater aufführen wie anno dazumal. Wir stellen also an diesem Abend auf Konsumationsbestuhlung um, ein Catering-Unternehmen wird ein Abendessen kochen und nach dem Theater wird zum Tanz aufgespielt. Ein Unterhaltungsabend wie er vor 50 Jahren stattfand. Zum Eintrittspreis kommt ein „Tanzbändeli“ dazu und das Nachtessen ist separat dazu buchbar.

Vorverkauf startet am 29.10.2022 am Herbstmarkt
Der Vorverkauf startet mit dem Herbstmarkt vom 29.10.2022 und am Stand von Theater Magden können Tickets erworben werden. Ebenso wie immer online über die Homepage ab diesem Datum. An allen Vorstellungen wird es einen Restaurantbetrieb vom Theaterverein geben mit kleinen Snacks (wie Wienerli, Sandwiches, Chäschüechli) sowie einem Kuchenbuffet. Wir werden an den ersten fünf Aufführungen mit der Bistro-Bestuhlung arbeiten, wie im letzten Jahr.

Aufführung
Der Letzte der feurigen Liebhaber (1 Ticket)
Samstag, 19.11.2022, 20 Uhr – Premiere mit Willkommensapéro
Sonntag, 20.11.2022, 17 Uhr
Freitag, 26.11.2022, 20 Uhr

Vier mal Eins / D’Tante Galathe (1 Ticket)
Sonntag, 20.11.2022, 10.30 Uhr mit Kaffee/Tee und Gipfeli
Mittwoch, 23.11.2022, 20 Uhr
Samstag, 26.11.2022, 20 Uhr mit Nachtessen und Musik

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.