Stückvorstellung: D’Tante Galathe

Im November werden wir mit unseren Sektionen drei Theaterstücke aufführen. Diese stellen wir in einer Reihe inhaltlich vor.

Dieses Jahr haben wir wiederum die Sektion Wylaub am Start. Das Stück, welches sie bestreiten ist ein Lustspiel, welches in Magden bereits 1968 im Sonnen-Saal aufgeführt wurde. Karl Forrer schrieb das heitere Stück in 2 Akten in den 1960igern. Magdener Persönlichkeiten standen auf der Theaterbühne unter der bewährten Leitung von Regisseur W. Adler.

D’Tante Galathe (Spieldauer: 60 Min.)

Eine Tante zu haben ist meistens von Vorteil. Wenn sie dann auch noch in Amerika wohnt! Probieren kostet nichts, so der Gedanke von Pappe Müsli. Und siehe da, sie springt auf. Jeden Monat 10 Dollar sind für sie nicht viel, für Müsli hingegen ein willkommener Zustupf. Und der Gedanke, dass 50 Dollar noch besser wären, reizt. Ein florierendes Geschäft, eine reizende Frau, eine hübsche Tochter und ein Nicht-Willkommener-Möchtegern-Schwiegersohn sind inzwischen sein Ein und Alles. Ein friedliches Dasein, man möchte ihn beneiden. Doch ein kleines Ereignis verändert innert Stunden alles in seinem Leben. Magden, Samstag 19. Oktober 1968 „Hoher Besuch aus Amerika. Die gute Tante aus Amerika kommt zu uns nach Magden in den Sonnensaal zu Besuch. Jedermann von nah und fern ist herzlich eingeladen diesen Besuch mit uns zu erleben“. So die Schlagzeilen in den lokalen Medien…
Mit Erich Schweizer, Gaby Strässler, Karin Zingg, Marc Sobotkiewicz, Sonja Bühler, Jörg Hugentobler, Andi Schönmann, Chrigi Reicher
Regie: Hansjörg und Jeannette Adler

Alle Rechte bei: Theaterverlag Breuninger, Aarau

Aufführungen: 20.11.2022 10.30 Uhr, 23.11.2022 20 Uhr, 26.11.2022 20 Uhr
Das Stück wird zusammen mit „Vier mal Eins“ aufgeführt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.